© 2019 by LA VËTA

Förderverein für Kunst und Kunsthandwerk in Gröden

  • SUMMER ACADEMY 2019

-

VAL GARDENA

-

DRAWING SCULPTURE & PLASTER CAS

ANNÄHERUNG AN DIE 3. DIMENSION

Freies Plastisches Gestalten und arbeiten nach lebendem Modell.

Markus Delago / Aron Demetz

In diesem Kursabschnitt versuchen wir die eigenen, im Zeichenkurs erbrachten Resultate weiterzuführen und plastisch umzusetzen. Auch ergibt sich die Möglichkeit sich nach einem lebenden Modell zu orientieren, aber eine eigenständige Arbeit zu entwickeln. Auch wenn die Zeit beschränkt ist, ist  es uns wichtig den Versuch zu starten die Ansätze der Studenten zu analysieren und kritisch zu hinterfragen, um Möglichkeiten der Weiterentwicklung zu finden.

 

Klassische und konventionelle Materialien wie Ton, Gips und Karton sollen Grundlage sein, um neue Darstellungsweisen des Körpers zu erkunden.

Der Umgang mit diesen einfachen Materialien ist an heutigen Studienplätzen nicht mehr selbstverständlich. Für uns ist dies eine Herausforderung sich auf Einfaches zurückzubesinnen und zeitgenössische Gedankengänge neu zu formen.

 

Markus Delago und Aron Demetz werden den gesamten Körper mit den Studenten analysieren,

und beide werden Verbindungen zu Raum, Volumen und Material untersuchen.

Die praktische Angehensweise soll Anhand theoretischer Auseinandersetzung ergänzt werden um die eigenen Kompetenzen weiterzuführen und von anderen Blickwinkeln anzugehen

Formenbau und Gipsabguss

 

Reinhard Eiber

In diesem Kurs werden einfache Abformungsverfahren und die verschiedenen Gipstechniken gelehrt. Zudem besteht die Möglichkeit, einen Gipsabguss der entstandenen Plastiken anzufertigen.

 

Benötigte Arbeitsmaterialien:

Arbeitskleidung und einige Werkzeuge zur Gipsbearbeitung

Peter

Senoner

Bildhauereistudium an der Akademie der Bildenden Künste München


Freier Lehrbeauftragter an der Fakultät für Design und Künste, Universität Bozen und am
Institut für Experimentelle Architektur, Universität Innsbruck.


Atelier für Bildhauerei und Zeichnung bei Klausen

Figurativ oder abstrakt?

 

Dienstag, 23.07.2019, 19 Uhr, Atelierhalle Pontives 13, Gröden

Vortrag von Patrick Werner, ehem. Universität für angewandte Kunst Wien

Eine Frage, die sich Künstler und Künstlerinnen seit dem Anfang des 20. Jahrhunderts immer wieder gestellt haben. In einem kurzen Rückblick auf entscheidende Entwicklungen der Moderne werden einige Antworten dargestellt, die seither gegeben wurden und bis heute gegeben werden.

Kulturelle Keimzellen in historischen Orten

 

Donnerstag, 01.08.2019, 19 Uhr, Walthersaal, Klausen

Vortrag von Dr. Christian Schoen, Leiter Museum Retti-Palais, Ansbach

Ein leerstehender, dem Verfall preisgegebener Rokoko-Palazzo wird durch die zeitgenössische Kunst wachgeküsst. Der Vortrag beschreibt den Weg vom Sanierungsfall zu einem Museum für Kunst des Barock und des 21. Jahrhunderts. Vortrag in deutscher Sprache, Dauer ca. 60 Minuten, mit anschließendem Umtrunk.

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Klausen

Wir danken unsern Unterstützern, den Gemeinden von St. Ulrich St. Christina und Wolkenstein

sowie weitere Private Sponsoren